Köln: 18.–21.05.2022 #polismobility

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Text in die Zwischenablage kopieren

Neue Magazinausgabe der polisMOBILITY erschienen

Die zweite Ausgabe des Magazins polisMOBILITY ist unter dem Titel „Tomorrow – Wie wollen wir die Zukunft gestalten?“ verfügbar. Auf über 90 Seiten finden sich unter anderem Interviews, Features und Gastbeiträge mit internationalen Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen und dem gemeinsamen Ziel, Antworten auf die drängenden Fragen urbaner und regionaler Mobilität zu finden.

Die polisMOBILITY findet vom 18. bis zum 21. Mai auf dem Kölner Messegelände und in der Kölner City statt. Bereits im Vorfeld der Messe & Konferenz widmet sich die polisMOBILITY den Aspekten urbaner Mobilität mit einem Magazin – sowohl online als auch im Print.

In der aktuellen Ausgabe nimmt Prof. Johannes Schlaich von der Berliner Hochschule für Technik in seinem Gastbeitrag das Thema „Tempo 30 in Innenstädten“ in den Blick. Was es mit dem Phänomen des bevölkerungsweiten Fahrradfahrens in Holland auf sich hat, weiß Prof. Marco te Brömmelstroet vom Urban Cycling Institute an der University of Amsterdam; Martha Wanat und Prof. Stephan A. Jansen von der Mobilitätsberatung MOND erläutern, warum es wichtig für die Mobilitätswende ist, vom Abstrakten ins Konkrete zu kommen; Prof. Nicolas Hautière von der Université Gustave Eiffel skizziert die Straßen der fünften Generation; Mobilitätsexpertin Katja Schechtner, Visiting Scholar am MIT Boston, macht deutlich, dass Mobilität keinesfalls als Pauschallösung zu haben ist und Dr. Ludwig Fazel, Global Head of Strategy der Volkswagen Technology Group & Global Head of Platform Business bei der Volkswagen Group, erläutert den firmeneigenen Weg in eine vollelektrische Zukunft.

Mobilität wirkt sich auf die Gestaltung unserer Städte, unserer Gesellschaft und unseres persönlichen Alltags in fundamentaler Weise aus. Deshalb ist es eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, sie so aufzustellen, dass sie bestmöglich im Sinne einer lebenswerten Zukunft wirksam wird. Aus diesem Grunde hat es sich die Koelnmesse in Kooperation mit dem Verlag Müller + Busmann/polis Convention zum Ziel gesetzt, alle relevanten Akteurinnen und Akteure branchen- und sektorübergreifend vom 18. – 21. Mai auf der polisMOBILITY in Köln miteinander in den Dialog über Herausforderungen und Lösungen der Mobilitätswende zu bringen.

Alle aufgeführten Beiträge findne Sie auch in der Online-Magazinausgabe.  

Eintrittskarten für die polisMOBILITY erhalten Sie online über unseren Ticketshop.

Funktionen

Artikel drucken
Artikel teilen via
Artikel als PDF herunterladen
Other languages
Passendes Bildmaterial
  • Frank Habekost

    Frank Habekost Kommunikationsmanager

    Telefon +49 221 821-2063
    Telefax +49 221 821-3544

    E-Mail schreiben

  • Manuela Bruder

    Manuela Bruder Kommunikationsservices

    Telefon +49 221 821-3168
    Telefax +49 221 821-3544

    E-Mail schreiben