Köln: 24.–26.05.2023 #polismobility

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Die Zielgruppen der polisMOBILITY

Mobilität betrifft uns alle: wie wir nachhaltig, vernetzt und komfortabel unterwegs sein werden - dafür bietet die polisMOBILITY digital und vor Ort allen Akteuren aus Wirtschaft, öffentlichen Institutionen und Zivilgesellschaft den optimalen Rahmen (B2G2C).

Die Zielgruppen der polisMOBILITY

Die Zielgruppen der polisMOBILITY im Detail

Zielgruppe öffentliche Hand | polisMOBILITY
Zielgruppe Unternehmen | polisMOBILITY
Zielgruppe Bürgerinnen und Bürger | polisMOBILITY

Kommunen und kommunale Unternehmen spielen bei der Mobilitätswende eine entscheidende Rolle – als Bestimmer der Regeln vor Ort sowie als Betreiber städtischer Verkehrsbetriebe oder der kommunalen Flotten.

Die Mobilitätswende bringt neue Geschäftsmodelle für neue Player wie Sharing- oder Energie-Anbieter hervor, muss aber auch die Bedürfnisse klassischer Unternehmen – Kurierdiensten, Handwerksbetrieben oder Logistikdienstleistern – berücksichtigen.

Die größte Herausforderung der Mobilitätswende: die Bürgerinnen und Bürger mit überzeugenden Visionen neuer Planungs- und Mobilitätskonzepte mitzunehmen. Dazu ist der enge Austausch mit Vereinen, Initiativen und Early-Adoptern – wie E-Mobility Usern – sowie allen Mobilitätsinteressierten notwendig.